TARTAR, der schnelle Gürtel aus Berlin

Es gibt zwei Sorten von Männern. Den Einen ist der Gürtel vollkommen egal, den Anderen ist der Gürtel das Tüpfelchen auf dem berühmten “i”.

Mit dem Lederriemen lassen sich Styles unterstreichen aber auch aufbrechen, so ist ein schwarzer Anzug mit einem fetten Gürtel und einer Totenkopf-Schnalle ein klares Statement, während der gleiche Anzug mit einem schmalen Stück Leder und schlichter Schließe ein völlig anderes Standing hat.

Ich habe 3 Gürtel, einer davon ist der TARTAR. Und er ist innerhalb weniger Tage zu meinem Lieblingsleder geworden.

Schon beim Auspacken des guten Stücks wurde klar, das Gerät ist Heavy Duty. Dickes Leder, schwere Hardware an beiden Enden.

Das Leder kommt aus der wunderschönen Toskana in Italien, die alte Schule des Gerberhandwerks trifft auf das metallische Klicken das jeder aus dem Flieger kennt.

Fein glänzen die Ränder des Riemens, Bienenwachs wurde hier zum verfeinern und versiegeln benutzt. Pflanzlich gegerbtes Vollrindleder duftet wie es soll, nach Leder, nicht nach Gift.

Griffig und dick liegt der Gürtel in der Hand, 4mm sind eine Ansage. Klar, sofort muss der Verschluss getestet werden. Ein gediegenes Klick! bedeutet den hundertprozentigen Verschluss, ein Sanfteres beim Öffnen. Man fragt sich warum man sich je eine andere Technik beim Gürtel gegeben hat.

Der Blaumann ist der perfekte Partner, also rein den Riemen in die Schlaufen und rein in die Hose.

Die Einstellung der Größe ist ein bißchen fummelig, aber wenn die Sache sitzt, dann sitzt sie. Nach ein paar Tagen tragen muss nachjustiert werden, das Leder dehnt sich marginal.

Hose hoch und zu das Ding, fantastisch. Schnell zu, schnell auf. Ich liebe es.

Schickes Detail ist vorne rechts das Branding von TARTAR, von Hand mit Hitze ins Leder gebracht.

Eine gute Woche habe ich den Berliner Lederriemen nun am die Hüfte und ich kann mir ein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen. Was für ein stabiler Kerl, da rutscht nichts, der hält die Blaue aus Künzelsau wie eine Eins genau da wo sie hingehört.

Ein paar Worte zum Macher hinter TARTAR.

Alexandre Nicolas Mayer hat 2012 in seiner Küche angefangen mit Leder zu arbeiten, mittlerweile findet ihr ihn in Neu-Kölln in einem feinen Atelier.

Sein Konzept: „Nur bestes Leder und natürlich die Flugzeugschnalle!”

Die Gürtel gibt es mit drei verschiedenen Schnallengrößen, Normal, Medium und Small, die Schnallengröße gibt die Breite des Gürtels vor.

Den ihr hier seht ist der Normale, 4,5 cm breit.

Eine Unmenge an Kombinationsmöglichkeiten an Farben bei den Schließen und Gürteln macht es euch mit Sicherheit nicht leicht euch zu entscheiden.

Besonders genial finde ich die Idee des 2 Schnallers.

Zum richtigen Outfit der beste Partner den man sich wünschen kann, und ein Hingucker vom Feinsten.

Schaut euch auf der Website von Alexandre um, neben Gürteln gibt es schicke Taschen für die Lady an eurer Seite und Keyholder für die Wand(!), alles in grandioser Qualität und eigenständig im Design.

Es wird mit Sicherheit nicht mein Letzter TARTAR sein den ich mir um die Hüfte werfe, auf einen der Doppel-Schnaller hab ich schon ein Auge geworfen.

Mahalo!

https://tartar-berlin.com

 

PS: Ich habe die Produkte, die ich hier teste und vorstelle von den Firmen kostenfrei bekommen. Meine Meinung ist vollkommen frei von jedem Einfluss der Firmen, schlicht meine Meinung.

Just saying.

 

Werbung



Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.