Sonntag, 22 Oktober 2017 09:29

Interview mit Ioannis vom Jack the Ripper Tattoo & Barbershop in Stuttgart

geschrieben von

Aloha Ioannis, wir kennen uns schon ewig aus dem Stuttgarter Nachtleben, haben uns dann viele Jahre aus den Augen verloren. Dann kam der Bart mit Riesenschritten in die Gesichter der Männer zurück und auf einmal hatten wir wieder Kontakt. Wie erging es dir in den letzten Jahren, wie kam es, dass der Bart zu deiner Passion wurde? Erzähl uns was über deinen Barber Shop in Stuttgart, wie hat das alles angefangen?

Ich habe schon immer von einem Laden für Männer geträumt, ein Laden, wo keine Frauen Zutritt haben, ein Ort, an dem der Mann noch Mann sein kann, Männergespräche führen, ein Whisky, Bier etc. und dazu eine Zigarre zu Blues Musik, dazu sein Treatment, Wellness für den Mann, einfach mal abschalten und genießen. So entstand Jack the Ripper.

Einen Barbershop mit Life-Mucke und Tattoo-Artists hätte man früher Mischgewerbe genannt, wie läuft sowas heute? Was muss man beachten, wenn man sich auf diese Weise selbstständig machen will? Hygiene, Gesetze, Fallstricke. 

Man sollte getrennte Räumlichkeiten haben, dann ist das überhaupt kein Thema, was die Hygienevorschriften angeht. Was den Ausschank angeht, solange man kein Geld für die Drinks verlangt, braucht man auch keine Ausschanklizenz, deswegen sind die Drinks und Zigarren part of the Treatment bei uns.

Du hast strikte Regeln aufgestellt in deinem Shop. Klare Linien für deine Kundschaft. Erzähl uns doch mal die ein oder andere spassige Geschichte, die dir in deinem Laden passiert ist. Was für Kunden liebst du, welche schickst du sofort wieder raus?

Ja, Respekt wird bei uns groß geschrieben. Es interessiert mich nicht, wer du bist und was du hast, in meinem Laden sind alle gleich, wir sind alle per Du und alle werden gleich behandelt, egal aus welchen sozialen Verhältnissen, wir sind wie eine Familie. Wer unseren Shop betritt und nicht grüßt, der darf eigentlich gleich wieder gehen, denn er bekommt kein Service von uns. Ich liebe Kunden, die sich mit der Kultur des Barbiers befasst haben und wissen, was sie erwartet, wenn sie unseren Shop betreten. Diejenigen, die uns und unser Handwerk ihren Respekt zollen, die werden in den engeren Kreis der Familie aufgenommen und sind gerngesehene Gäste auch ohne sich ein Treatment bei uns abholen zu müssen.

Ioannis, du bist neben deiner Arbeit in deinem Barbershop unheimlich aktiv auf Festivals, Motorrad- und US-Car-Treffen und hast sogar noch Zeit gefunden den Gentleman's Club ins Leben zu rufen, Whisky- und Zigarren-Tastings in deinem Laden. Wie schaffst du das alles. was treibt dich an?

Ja, es ist nicht immer einfach und teilweise sehr Kräfte zehrend, aber die Leidenschaft und die Liebe zu dem, was wir tun und die Zufriedenheit unserer Kunden, das beflügelt mich und gibt mir die Energie, das alles unter einen Hut zu bekommen. Ich habe meine Leidenschaft zum Beruf gemacht, was Besseres könnte mir nicht passieren und natürlich auch mein Team, ohne die Jungs wäre Jack the Ripper nicht da, wo wir heute sind !!!

Als Barber bist du immer mittendrin, bei all den Events und im Job. Deine Meinung ... Wohin gehts mit dem Style und dem Bart des Mannes? Was kommt, was geht und was ging noch nie?

Der Bart ist eine Lebenseinstellung, das ist kein einfacher Trend, jeder der seinen Bart liebt, hegt und pflegt, für den führt kein Weg an einem Barbier vorbei, das gleiche zählt für diejenigen, die sich einen klassischen Herrenhaarschnitt oder eine traditionelle Nassrasur mit allem, was dazugehört verpassen wollen und dabei einfach mal für 'ne gewisse Zeit die Gegenwart vergessen und sich einfach fallen und verwöhnen lassen wollen, nach traditioneller Barbierkunst! Ein absolutes No Go, Augenbrauen zupfen, irgendwelche Masken, Spitzen schneiden oder Undercuts. Wir sind ein traditioneller Barbershop und kein Kosmetikstudio!

Besten Dank, Ioannis, und weiterhin viel Erfolg!

Danke.

 

Jack the Ripper#Tattoo & Barbershop

Hackstr. 3

70190 Stuttgart

+49 176 45944439 

Jack the Ripper#Tattoo & Barbershop bei facebook

Jack the Ripper#Tattoo & Barbershop bei Instagram


Letzte Änderung am Dienstag, 09 Januar 2018 16:31

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

"The cure for anything is salt water: sweat, tears or the sea." - Isak Dinesen.