Andreas von der facebook-Gruppe barTbaren erzählte mir während eines unserer langen Telefonate von einem neuen Hersteller von Bartölen aus Berlin, Woodpecker Beard Co.

Also flux die Herren von Woodpecker angeschrieben und eine Woche später kam ein Paket aus der Hauptstadt.

Und da war sie wieder die Freude. Die Freude an den Kreativen, die Bock und Lust und Power haben, etwas Neues auf die Beine zu stellen, mutig sind, eine völlig neue Designsprache an den Mann zu bringen.

Da lagen in Holzwolle zwei kleine, feine Schächtelchen, jedes anders und doch Zwillinge, brauner, fester etwas rauher Karton, stilsicher und einmalig.

Schauen wir uns doch die Kistchen etwas genauer an, es lohnt sich, wie ich finde.

HARVEST und ESSENTIAL heißen die ungleichen Brüder. Eines pflegt und beduftet den Bart, während das andere schlicht nur pflegt. 

Erkennbar sind sie neben ihren Namen, auch an kleinen Zeichen, HARVEST scheint eine von der Sonne beschienene Tanne zu sein, ESSENTIAL ein Tropfen.

Minimalismus at it´s best!

Seit einer guten Woche darf sich mein Bart nun über die Pflege mit diesem feinen Stoff freuen, und ja, ich mag dieses Zeug.

Aber eins nach dem anderen.

Hier ist der Hochsommer mit aller Macht angekommen, um die 40° sind keine Seltenheit, die Luftfeuchte hat dschungelartige Ausmaße, die Nächte sind kurz, das Maximum an Aktivitäten zu Lande und zu Wasser ist erreicht.

Harte Nummer für den Bart und damit ein Test, der seinen Namen verdient, für die Produkte aus Berlin.

Ich liebe Düfte, aber das duftfreie ESSENTIAL hat es mir besonders angetan. Einfach nur Pflege. Ab einer gewissen Temperatur kann ein Duft einem schwer auf die Nerven gehen. Somit finde ich die Idee des Spechtes eine gute Sache. Duftflos und gut!

Der Duft von HARVEST ist ein Besonderer im Wust aus Zitrone und Verwandtschaft. HARVEST heisst Ernte, aber auch Schnitt und Ertrag. Ein passender Name für diesen sehr erwachsenen Duft. Ein tiefer, weicher Waldduft nach Sandelholz und Borke, Rinde. Tiefgründig, vielleicht auch schwer und damit mit Sicherheit nicht jedermanns Sache, meine Frau, Vollprofi in Sachen Düfte, meinte, es rieche wie ein Abend an einem See, einem Teich im Wald, frisch und doch schwer, nach Moos und frischem Grün. Ein Duft, der sich was traut.

Chapeau Mr. Pivert!

Zur Pflege: Die Inhaltsstoffe sind klar gekennzeichnet, sind bis auf die Feinheiten, die, die man überall findet.

Ohhh, da steht Helianthus Annuus! Ich höre schon den ein oder anderen Gralshüter der wahren Lehre jaulen "Sonnenblumenöl gehöre in den Salat und nicht in den Bart" etc. 

Atmen Leute, die hervorragende Eigenschaften dieses wundervollen Öls sind seit ewigen Zeiten bekannt, hier einige zusammengefasst:

  • barrierefördernd & regenerierend
  • entzündungshemmend
  • verhornungsregulierend
  • ideal für die Hautreinigung
  • antioxidativ
  • gute Pflege für fettige Haut, leicht und rasch einziehend
  • optimal zur Bart- und Haarpflege geeignet

Tut euch selber einen Gefallen und macht euch ein eigenes Bild, Tante google ist bestens auf euch vorbereitet und hält keine Info zurück.

Die Öle des Waldvogels machen meinen Bart wunderbar weich, selbst bei harten Bedingungen wie einem Tag auf See, am Strand, Sonne, Salz und Wind können mir kein Haar krümmen. 

Ergiebig ist der gute Stoff auch noch, es reichen in der Tat drei bis fünf Tropfen aus der Pipette und meinem Bart geht es gut. Die Flaschen haben eine Kindersicherung, gute Idee das!

Das Design, auch hier der Specht, das zum Öl passende Muster als Hintergrund und das kleine Symbol. Ein schöner Auftritt für ein klasse Produkt.

Fazit: Ich mag die Produkte aus Berlin, ich mag es wie sie nur da stehen und ich mag es, wenn sie in meinem Bart arbeiten, beides können sie, die Öle von Woodpecker Beard Co.

http://www.woodpeckerbeardco.de

Mahalo!

 

Publiziert in Salty Care

Sargon´s Original. Die drei Brüder Nahrun, Sait und Ramil lassen die Bärte der Assyrer wieder aufleben. Ein Logo wie aus einem Geschichtsfilm, aus dem Hollywood der 50er deutet an, worum es geht.

Bartpflege in der Tradition der Antike. Sich ausklinken für den Moment, in dem das Öl dem Bart seinen Duft verleiht, Meditation im Bad, dein Bart und du. Dein Bart als Statussymbol verlangt nach Pflege und die bekommt er von den Jüngern Sargons.

Als das Paket von den Jungs ankam, war ich schwerst beeindruckt. Eine wundervolle kleine Kiste, gelaserter Bogenschütze, geflammte Oberfläche, zwei absolut sensationelle Scharniere (der Handwerker sieht sowas), gefüllt mit Sägespänen, einem Öl, einem Balm, einem wunderschönen Kamm und einer kleinen starken Bürste, beide ebenfalls mit dem Bogenschützen geschmückt. Ein extra Paket mit einem Shirt und eine persönliche Grußnote komplettierten den ersten Eindruck. Hut ab Freunde!

Dann mal ran an den Stuff. Erste Überraschung: Öl in Flasche mit kindersicherem Deckel. Gut! Weder ein krankes Kind noch sinnfrei verschüttetes Öl freut den Vater und die Mutter. Auf die Pulle und rasch dran gerochen und überrascht werden waren eins. Macadamianuss-Öl, Aprikosenkernöl, Mandelöl, Jojoba-Öl, Rosenöl, Limettenöl, Grapefruitöl, Orangen- und Mandarinenöl sind eine leckere Duftmischung und die passt perfekt zum Style, den die Brüder ihren Produkten attestieren. Frisch, etwas blumig und durchaus männlich, ja erwachsen, duftet das Öl. 

Ich war den ganzen Tag am Strand, meine Gesichtswolle hatte Salzwasser und Sonne satt abbekommen, war durch den Wind trocken und übel launig. Perfekt!

Zeig, was du drauf hast, Sargon!

Dusche, Bartwäsche mit meiner geliebten Dudu-Osun, herrlich frisch aus der Dusche und das Öl in den leicht trocken getupften Bart eingearbeitet. Dieser Duft hat was, ist bestimmt nicht jeder Manns Sache, aber ich finde ihn großartig. Aber was zählt meine Meinung. Das Handtuch um die Hüften zur Frau und ihr den Bart unter die Nase gehalten.

Mein Weib hat eine kleine, feine empfindliche Nase. Ausgiebig einatmend und dabei meine Bartpracht mit geschlossenen Augen kraulend, prüft sie, ob ich so ins Bett darf oder nicht. 

Wohlwollend nickend, entlässt sie mich zurück ins Bad. Erst noch das Balm, dann das Urteil. Profi diese Frau.

Das Balm, eine Mische aus Sheabutter, Bienenwachs, Kokosnuss-, Aprikosenkern-, Mandel-, Jojoba- und Macadamianussöl wartet in seiner schicken Dose, wie das Öl "Flower of Babylon" genannt. Es erstaunt durch seine erst fest erscheinende Konsistenz, dann in den Händen verreiben ..., es wird fast flüssig und entlässt einen Duft, der perfekt zum Öl passt, der Bart freut sich, die Haut nimmt auf, die feste Bürste verteilt, der feine Kamm richtet es. 

Es fühlt sich gut an, es riecht gut, kein schmieriges Gefühl, ich verteile den Rest aus meinen Händen auf den Unterarmen. Dieser Duft, was ist das für ein Duft, der da dominiert? Orientalisch, die Kombination mit dem Öl macht es wohl zu diesem ganz eigenen Erlebnis.

Oh, fast vergessen. Meine Frau wartet. Prüfende Finger im Bart, die Nase atmet ein, langsam aus und wieder ein. Ja, sagt sie, das ist gut das Zeug. Der Ritterschlag, Freunde.

Fazit:

Die drei Brüder Sargon´s haben Großes vor, soviel ist sicher. Der Duft ist klasse, ich mag es, wenn Männer das Selbstbewusstsein haben, eine Blume im Knopfloch zu tragen und so mag ich diese leichte, frische orientalische Blüte, die da aus meine Bart die Welt etwas bunter macht. Das Balm hält, ohne zu verkleben und pflegt Haut und Haar ganz so, wie es sein muss. Preislich liegen die Produkte von Sargon´s Original im gesunden Mittelfeld, das Design ist frisch und anders, der Orient hält Einzug im Bad.

 

Der Bogenschütze sei mit euch! 

Mahalo!

 

Publiziert in Salty Care

Wollt ihr eure Produkte auf The Salty VooDoo präsentieren?

Ein Banner schalten?

Selber einen Gastbeitrag schreiben, in dem ihr euch und eure Produkte vorstellt?

Oder sollen wir eure Produkte testen und präsentieren? Kosmetik, Schmuck, Uhren, Bekleidung.

The Salty VooDoo wird monatlich von bis zu >800 uniquen Lesern besucht. Die Interessengebiete reichen von Urlaub, Lifestyle, Sport, Yoga, Surfen bis Männerkosmetik und Outfit. Über 70 % aller Besucher sind Stammleser.

Wir sind sehr gut vernetzt in den sozialen Medien, unsere Reichweite bei Facebook ist regelmäßig bei über 1000 Leser.

Kontaktiert uns einfach, schreibt uns eine Mail mit euren Ideen und Vorstellungen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf euch!

Mahalo!

Publiziert in Salty Promo

Wer Bart oder Haar hat, und davon reichlich, kennt das. Neues Land, neues Klima, neuer Style im Gesicht oder auf dem Kopf. Selbstverständlich ungewollt.

So passiert mir das, sobald ich mediterrane Gefilde verlasse und in Binnenlande reise, so geschehen letzte Woche auf meinem Kurztrip nach Ulm, die klassische 3-Wetter-Taft-Nummer zog nicht, mein Bart kräuselte sich in Stuttgart und ich wusste, jetzt ist der perfekte Moment für einen Produkttest.

In weiser Voraussicht habe ich die drei mitgenommen, das Shampoo, das Öl und das Balm "Light", alle drei von ...

Sofort fällt auf, dass hier auf braune GlasFlaschen verzichtet wird, erfrischend fürs Auge. 

Auch wer schon mal winzig kleine braune Glassplitter im ganzen Bad verteilt hatte, weiss die Alu-Variante zu schätzen. Spitze auch der Pump-Mechanismus der beiden Flaschen, saubere Lösung, super zum Dosieren.

Kurzer Run durch die Inhaltsstoffe für die Allergiker, aber auch die Chemielaboranten unter uns finden hier, was sie suchen.


Im Shampoo befindet sich: 

Wasser, Lauryl Traubenzucker*,Sodium Lauryl Sulfat (dt. Natriumlaurylsulfat), Glycerin* (Zuckeralkohol), Betaine* (Zuckerrübe), Diasodium Cocoyl Glutamat* , PCA Glyceryl Oleate* (Rapsöl + Glutaminosäure), Maris sal (unraffiniertes Meersalz), Zitronensäure*, Kokosglucosid*, Ölsäure Glycerinester*, natürliches Parfüm, Sodium Kokos Glutamat*,p- Anissäure (naturident), Sodium Levulinate* (Konservierungsstoff), Sodium Phytate*, Alkohol*,Hydriertes Palmglyceride Citrat*, Vitamin E * Geraniol** (Bestandteils eines Duftstoffes), Linalool** (Bestandteil eines Duftstoffes),D – Limonene** (Bestandteil eines Duftstoffes)

* pflanzlichen Ursprungs
** deklarationspflichtiger Duftstoff natürlichen Ursprungs

Das Öl besteht aus:

Avocadoöl, Mandelöl, Traubenkernöl, Arganöl, Jojobaöl, Amaranthsamenöl, natürliches Parfüm, Sonnenblumenöl,Rosmarin, Vitamin E*, Farnesol* (Bestandteil eines Duftstoffes), Geraniol* (Bestandteil eines Duftstoffes), Linalool* (Bestandteil eines Duftstoffes), Citral* (Bestandteil eines Duftstoffes), Coumarin* (Bestandteil eines Duftstoffes), Citronellol* (Bestandteil eines Duftstoffes), Benzyl Benzonate* (Bestandteil eines Duftstoffes), D – Limone * (Bestandteil eines Duftstoffes)

* deklarationspflichtiger Duftstoff natürlichen Ursprungs

Und das Balm wirkt zähmend durch:

Mangobutter, Traubenkernöl, Candelillawachs, Kakaobutter, Jojobaöl, Arganöl, gehärtetes Rapsöl (natürlicher Ölverdicker), D – Limone *(Bestandteil eines Duftstoffs), natürliches Parfüm, Vitamin E*, Sonnenblumenöl, Farnesol* (Bestandteil eines Duftstoffes), Geraniol* (Bestandteil eines Duftstoffes), Citronellol* (Bestandteil eines Duftstoffes), Linalool* (Bestandteil eines Duftstoffes), Benzyl Benzonate* (Bestandteil eines Duftstoffes), Citral* (Bestandteil eines Duftstoffes), Coumarin* (Bestandteil eines Duftstoffes)

* deklarationspflichtiger Duftstoff natürlichen Ursprungs

Natur pur. Und den Veganer freuts auch.


Was macht man(N) als erstes bei nem neuen Produkt? Dran schnüffeln, so auch ich. Den Duft dann zu beschreiben, ist was völlig anderes, als ihn für sich zu kategorisieren. Aber ihr wollt und sollt es wissen.

Ich rieche hier klar Zitrone, Limone, steht da ja auch drauf. Aber ich rieche diese Frische mit einer gewissen Cremigkeit die ich so noch nirgends gerochen habe. Alle 3 Produkte riechen weich und herb und lecker. So männlich kann frisch sein. Danke dafür!

Nach stundenlangem Sitzen, erst im offenen Jeep auf dem Weg zum Airport, dann im Flugzeug, hockte der Bart recht zauselig im Gesicht und hatte schon fast was Anklagendes.

PFLEGE MICH! schien er zu heulen.

Also los, die Dudu-Osun für den Leib, das heiße Wasser für die Seele und das Shampoo für den Bart. Erstaunlich, wie viel Schaum aus so wenig Beard Wash wird. Ganz kurz hat man das Gefühl der Bart würde durch das Shampoo zu trocken werden, dann ausspülen, fertig. 

Aus der Dusche, vor den Spiegel, der Duft bleibt, klasse. Ich mag es, wenn's gut riecht und bleibt.

Prüfend gleiten die Finger durch den Bart, bleiben nicht hängen, alles smooth und fühlt sich gut an. Leichtes Trocknen mit dem Frottee, dann die Pflicht, das Öl. Wieder dieser leckere herb-frische Duft, 3 - 5 Tropfen auf die Handfläche, Augen zu, verreiben, vom Hals her nach oben verteilen, einmassieren, langsam wird aus der vormals grantigen Gesichtsbehaarung ein weicher, glänzender, mit Chrom veredelter Pelz. Eine Runde mit der Bürste durch, prüfender Blick, Gott, was liebe ich meinen Bart ;-)

Durch die Reise immer noch ein wenig gebeutelt, schien das ein oder andere Haar immer noch protestierend aus der Menge heraus nach "mehr" zu rufen, Zeit für die Kür,  Zeit das Balm auszuprobieren. Ich hatte hier das "Beard Balm Light" dabei, sahnig wartete es in seinem Tiegel auf seinen Einsatz. Ein wenig auf den Daumennagel geschoben und in den Handflächen aufwärmen, verreiben und dann von oben nach unten im Bart verteilen. Ergiebig, wie schon die beiden anderen Produkte, vom Duft her passt alles perfekt zusammen. 

Mit den Wildschweinborsten das Ganze schön verteilt, mit dem Kamm gestylt, sitzt! Nichts ist verklebt, alles hat einen lockeren Halt. Das Balm ist, wie erwähnt, die Light-Variante, sie hält aber ohne zu fest zu sein. Ich mag es, wenn der Bart sich noch im Wind bewegt. Schaut euch eure Hände an, sind sie pappig, klebrig, ab in den Mülleimer mit dem Balm. Hier fühlen sich die Fingerchen frisch eingecremt an, iLike!

Fazit: 

Ihr bekommt hier für einen absolut korrekten Preis ein klasse Produkt. Das Öl, 50ml für 19,90€, das Shampoo, 100ml für 12,90 und der Balm, 80gr für 24,90. Auffällig in Alu verpackt, macht es auch im Bad eine gute Figur. Nach 4 Tagen durchgehender Pflege mit den 3 Produkten von Beard and Shave fühlt sich mein Bart wunderbar weich und gepflegt an. Klare Kaufempfehlung von mir.

Wie schon der Slogan von Beard and Shave sagt:

"classy and a bit sassy"

Saludos Freunde!

 

Publiziert in Salty Care