Sonntag, 30 Juli 2017 18:43

Woodpecker Beard Co. - 2 Öle, ein Duft im Test

geschrieben von

Andreas von der facebook-Gruppe barTbaren erzählte mir während eines unserer langen Telefonate von einem neuen Hersteller von Bartölen aus Berlin, Woodpecker Beard Co.

Also flux die Herren von Woodpecker angeschrieben und eine Woche später kam ein Paket aus der Hauptstadt.

Und da war sie wieder die Freude. Die Freude an den Kreativen, die Bock und Lust und Power haben, etwas Neues auf die Beine zu stellen, mutig sind, eine völlig neue Designsprache an den Mann zu bringen.

Da lagen in Holzwolle zwei kleine, feine Schächtelchen, jedes anders und doch Zwillinge, brauner, fester etwas rauher Karton, stilsicher und einmalig.

Schauen wir uns doch die Kistchen etwas genauer an, es lohnt sich, wie ich finde.

HARVEST und ESSENTIAL heißen die ungleichen Brüder. Eines pflegt und beduftet den Bart, während das andere schlicht nur pflegt. 

Erkennbar sind sie neben ihren Namen, auch an kleinen Zeichen, HARVEST scheint eine von der Sonne beschienene Tanne zu sein, ESSENTIAL ein Tropfen.

Minimalismus at it´s best!

Seit einer guten Woche darf sich mein Bart nun über die Pflege mit diesem feinen Stoff freuen, und ja, ich mag dieses Zeug.

Aber eins nach dem anderen.

Hier ist der Hochsommer mit aller Macht angekommen, um die 40° sind keine Seltenheit, die Luftfeuchte hat dschungelartige Ausmaße, die Nächte sind kurz, das Maximum an Aktivitäten zu Lande und zu Wasser ist erreicht.

Harte Nummer für den Bart und damit ein Test, der seinen Namen verdient, für die Produkte aus Berlin.

Ich liebe Düfte, aber das duftfreie ESSENTIAL hat es mir besonders angetan. Einfach nur Pflege. Ab einer gewissen Temperatur kann ein Duft einem schwer auf die Nerven gehen. Somit finde ich die Idee des Spechtes eine gute Sache. Duftflos und gut!

Der Duft von HARVEST ist ein Besonderer im Wust aus Zitrone und Verwandtschaft. HARVEST heisst Ernte, aber auch Schnitt und Ertrag. Ein passender Name für diesen sehr erwachsenen Duft. Ein tiefer, weicher Waldduft nach Sandelholz und Borke, Rinde. Tiefgründig, vielleicht auch schwer und damit mit Sicherheit nicht jedermanns Sache, meine Frau, Vollprofi in Sachen Düfte, meinte, es rieche wie ein Abend an einem See, einem Teich im Wald, frisch und doch schwer, nach Moos und frischem Grün. Ein Duft, der sich was traut.

Chapeau Mr. Pivert!

Zur Pflege: Die Inhaltsstoffe sind klar gekennzeichnet, sind bis auf die Feinheiten, die, die man überall findet.

Ohhh, da steht Helianthus Annuus! Ich höre schon den ein oder anderen Gralshüter der wahren Lehre jaulen "Sonnenblumenöl gehöre in den Salat und nicht in den Bart" etc. 

Atmen Leute, die hervorragende Eigenschaften dieses wundervollen Öls sind seit ewigen Zeiten bekannt, hier einige zusammengefasst:

  • barrierefördernd & regenerierend
  • entzündungshemmend
  • verhornungsregulierend
  • ideal für die Hautreinigung
  • antioxidativ
  • gute Pflege für fettige Haut, leicht und rasch einziehend
  • optimal zur Bart- und Haarpflege geeignet

Tut euch selber einen Gefallen und macht euch ein eigenes Bild, Tante google ist bestens auf euch vorbereitet und hält keine Info zurück.

Die Öle des Waldvogels machen meinen Bart wunderbar weich, selbst bei harten Bedingungen wie einem Tag auf See, am Strand, Sonne, Salz und Wind können mir kein Haar krümmen. 

Ergiebig ist der gute Stoff auch noch, es reichen in der Tat drei bis fünf Tropfen aus der Pipette und meinem Bart geht es gut. Die Flaschen haben eine Kindersicherung, gute Idee das!

Das Design, auch hier der Specht, das zum Öl passende Muster als Hintergrund und das kleine Symbol. Ein schöner Auftritt für ein klasse Produkt.

Fazit: Ich mag die Produkte aus Berlin, ich mag es wie sie nur da stehen und ich mag es, wenn sie in meinem Bart arbeiten, beides können sie, die Öle von Woodpecker Beard Co.

http://www.woodpeckerbeardco.de

Mahalo!

 

PS: Ich habe die Produkte die ich hier teste und vorstelle von den Firmen kostenfrei bekommen. Meine Meinung ist vollkommen frei von jedem Einfluss der Firmen, schlicht meine Meinung. 

Just saying!

 

Letzte Änderung am Montag, 25 September 2017 20:13

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

"The cure for anything is salt water: sweat, tears or the sea." - Isak Dinesen.